British Airways: Flugzeug nach Düsseldorf landet irrtümlich in Edinburgh

Bild: Airbus A319 G-EUOB
Ein Flugzeug im Auftrag der British Airways ist statt in Düsseldorf in Edinburgh gelandet. Symbolfoto: Weber

Montag 25. März 2019 – Edinburgh (we). Was war denn da los? Flug British Airways BA3271 ist am Morgen im schottischen Edinburgh gelandet – obwohl es für die Passagiere eigentlich nach Düsseldorf gehen sollte. Der Grund: Kein Notfall, keine Umleitung, sondern einfach ein krasser Fehler in der Flugplanung!

Eigentlich hatte die British Aerospace 146/Avro RJ-Maschine (D-AMGL) die Business-Route London City (LCY) nach Düsseldorf (DUS) bedienen sollen. Umso mehr staunten die Fluggäste dann, als einer der Piloten plötzlich nach etwa einer Stunde Flugzeit die Landung in Edinburgh ankündigte. Offensichtlich war niemandem aufgefallen, dass das Flugzeug 60 Minuten lang nach Norden geflogen war und nicht nach Westen.

Anzeige


WDL Aviation hat Flugpläne vertauscht

Der Grund: Nach Angaben der Charterfluggesellschaft WDL Aviation, die den Flug als Subunternehmer der British Airways in dessen Namen durchgeführt hatte, seien die Flugpläne vertauscht worden. Die Besatzung wähnte sich offensichtlich in der Annahme, es ginge planmäßig nach Edinburgh, die Passagiere aber wollten allesamt nach Düsseldorf. Nach der unplanmäßigen Landung in Schottland wurde das Flugzeug dann zunächst auf dem Vorfeld geparkt – aussteigen durfte niemand.

Bild: Suidhe Viewpoint Inverness
Auch schön, aber nicht das eigentliche Reiseziel: Schottland. Symbolfoto: Weber

Happy End mit Verspätung: Nach zwei Stunden Standzeit war das Flugzeug dann aber doch noch Richtung Düsseldorf abgehoben. British Airways entschuldigte sich bei den Fluggästen für die Unannehmlichkeiten. Die deutsche Charterfluggesellschaft mit Sitz in Köln (Flottenstärke: 4 Maschinen) will prüfen, wie es zu der Flugplan-Verwechslung kommen konnte.


Wenn Sie sich einen privaten Business-Jet mieten, können Sie auch im Cockpit mit den Piloten sprechen!
► Mehr zum Mitflug im Prvatjet