Deutschland: So viele Tragschrauber wie nie

Bild: AutoGyro Cavalon 914 D-MUHB
Gyrocopter oder Tragschrauber wie dieser sind in Deutschland offensichtlich beliebt. Foto: Weber

Donnerstag 31. Januar 2019 Braunschweig (we). Gyrocopter-Boom in der Bundesrepublik? Zum Stichtag 31.12.2018 waren in Deutschland so viele Tragschauber zugelassen wie noch nie zuvor.

Im Vergleich zu den Vorjahren handelt es sich zwar um einen überschaubaren Anstieg, doch ist mit insgesamt 608 registrierten Maschinen nun sogar erstmals die 600er-Marke geknackt worden. Außerdem ist bei einem Blick auf die Zulassungszahlen die Richtung klar: Es geht aufwärts.

Anzeige


Tragschrauber im Aufwind

Die zunehmende Beliebtheit der kleinen, wendigen Luftsportgeräte geht aus den aktuellen Statistiken von DAEC (Deutscher Aero Club e. V.) und DULV (Deutscher Ultraleichtflugverband e. V.) hervor. Die Zulassungszahlen im Jahresvergleich:

Zulassungen 2014 2015 2016 2017 2018
Anzahl 548 585 599 594 608

Etwas deutlicher angezogen hat die Zahl der ausgegebenen Lizenzen für Tragschrauber-Piloten.

Lizenzen 2014 2015 2016 2017 2018
Anzahl 1.271 1.304 k. A. k. A. 1.865

Quelle: DAEC Luftsportgeräte-Büro


Schon gewusst? Im niedersächsischen Hildesheim fertigt das Unternehmen »AutoGyro« seine Tragschrauber-Modelle für den nationalen und internationalen Markt. Einen kurzen Einblick in die Welt des Tragschrauberflugs gibt diese 60-Sekunden-Kurzimpression – entstanden während des 1. Niedersachsen Aviation Day 2017.


Quelle: air2air.de


Zukunftstrend Ultraleicht Hubschrauber?

Mit Blick auf die Zahl der vom DAEC ausgegebenen Lizenzen wird deutlich: Ultraleicht-Hubschrauber könnten sich in nächster Zeit ebenfalls zu einem Trend entwickeln. Während im Jahr 2017 gerade einmal 12 Personen die vergleichsweise seltenen UL-Hubschrauber der Klasse M fliegen durften, waren es Ende 2018 schon 24. Ein Anstieg auf das Doppelte.

Anzeige



Möchten Sie sich selbst mal von einem Tragschrauber überzeugen?
Tipps & Tricks für den Tragschrauberflug