Hubschrauber-Rundflüge über Holzminden: Besorgte Anwohner rufen Polizei an

Bild: Aerospatiale AS-350 SE-JKK
Ein solcher (baugleicher) Hubschrauber hat in Holzminden für Verunsicherung gesorgt. Symbolfoto: Weber

Sonntag 7. April 2019 – Holzminden (we). Hubschrauber-Alarm in Holzminden! Rundflüge im Rahmen des »Kükenfestes« haben offensichtlich den ein oder anderen Bürger verunsichert. Aufgrund zahlreicher Anfragen sah sich die Polizei Holzminden veranlasst, höchst offiziell bekanntzugeben, dass es sich nicht um eine polizeiliche »Lage« handelt, sondern um genehmigte Rundflüge.

Ein gewerbliches Luftfahrtunternehmen (Helijet) hatte mit dem Hubschrauber des Typs Aerospatiale AS-350 (D-HEEE) den Tag über die Rundflüge durchgeführt – und die Reaktionen ließen nicht lange auf sich warten. Schon am Mittag hatten sich die ersten Anwohner in sozialen Netzwerken über den Krach beschwert.

Während der Hubschrauber innerhalb der folgenden Stunden immer wieder Kreise über die Stadt flog, waren offenbar auch immer mehr Anfragen besorgter Bürger bei der Polizei aufgelaufen, die einen größeren Polizeieinsatz vermuteten.

Anzeige


► Die Reaktion der Polizei Holzminden auf Twitter:

Bürger durch Hubschrauber verunsichert

Dass der Hubschrauber bis auf ein kleines Schildchen je Seite mit der Aufschrift »Schwager« (Wirtschaftsmogul aus Holzminden, Anm. d. Red.) unbeschriftet in einem dunklen Silbergrau daherkam, war der Vertrauensbildung unter Hubschrauber-Unkundigen offensichtlich nicht förderlich. Ob und inwiefern die Verunsicherung begründet ist, sei dahingestellt. Immerhin hat es sich nicht nur um einen kurzen Überflug gehandelt, sondern um eine mehrstündige Rundflug-Aktion.

Mehr als 700 Hubschrauber in Deutschland

Fakt ist aber auch: Insbesondere in ländlich geprägten Gegenden werden Hubschrauberflüge noch immer als ungewöhnlich angesehen. Dabei gibt es so viele Hubschrauber in Deutschland, dass die Sichtung eines Exemplars auch über kleineren Städten nicht unbedingt eine Seltenheit darstellt. Aktuell (Stand: Ende 2018) sind in Deutschland 728 Hubschrauber zugelassen – ein Großteil davon als Rettungshubschrauber.

Im aktuellen Fall aus Holzminden waren aber wohl die Dauer der Rundflüge ausschlaggebend dafür, dass sich Anwohner so ihre Gedanken gemacht haben. Immerhin müssten die Holzmindener durch den Hubschrauber-Sonderlandeplatz am Agaplesion Ev. Krankenhaus, der Nähe zum Flugplatz Höxter-Holzminden und der Zugehörigkeit zum »Tiefflugkorridor Stadtoldendorf« der Bundeswehr mit Hubschraubern im Allgemeinen vertraut sein.

So oder so: Der Rundflug-Hubschrauber hat gegen kurz nach 18 Uhr den Heimflug nach Hannover angetreten und umfangreichere Rundflug-Aktionen sind in Holzminden für die nächste Zeit nicht geplant.

Anzeige



Wie Sie selbst mal im Hubschrauber mitfliegen können?
Lesen Sie hier, wie Sie an einen günstigen Sitzplatz kommen können!


Kennen Sie die Hubschrauberlandeplätze in Hannover?
Schauen Sie sich die Übersicht der Sonderlandeplätze mit Bildern an!