TUI-Postflüge zwischen Hannover und Stuttgart: Infos und Flugplan

Bild: TUI-Flugzeug nachts
Tuifly fliegt in der Nacht Post für die Deutsche Post DHL Gruppe. Foto: Weber

Innerdeutsche Luftpost? Man könnte annehmen, die Zeiten, in denen Briefe mit dem Flugzeug zwischen zwei deutschen Städten hin und her geflogen werden, wären längst vorbei. Sind sie aber nicht! Stattdessen wurden die Postflüge innerhalb Deutschlands sogar nach einer kurzen Komplett-Einstellung im Jahr 2009 mit neuem Schwung wieder aufgenommen. Allen voran nutzt auch heute noch Tuifly seine Urlaubsjets, um nachts darin Post zwischen Stuttgart und Hannover zu fliegen.

Was Sie über die Geschichte der Nachtluftpost wissen sollten, welche Verbindungen heute noch aktiv sind und welche Airlines neben Tuifly die Post-Frachtflüge in Deutschland übernehmen, lesen Sie hier.



Allgemeine Infos zur Nachtluftpost

Die sogenannte Nachtluftpost, wie die nächtlichen Frachtflüge innerhalb Deutschlands bezeichnet werden, gibt es in der Form seit 1961. Die Entwicklung über die Jahrzehnte war abseits dessen, was man in Anbetracht der allgemeinen Tendenz (zunehmende alternative Kommunikationswege, weniger Briefe, später Digitalisierung) erwartet hätte. Die Nachtluftpost hat mit der Zeit nicht an Bedeutung verloren, sondern eher zugenommen. Im Jahr 2009 wurde sie zeitweise komplett eingestellt, um dann wieder aufgenommen zu werden. Eine insgesamt sehr dynamische Entwicklung.

Anfang, Boom und Einstellung der Postflüge

In den Anfangsjahren der Nachtluftpost waren vergleichsweise wenige Flugzeuge unterwegs, um Briefe zu transportieren. Über Jahrzehnte hatte parallel die Bahn den nächtlichen Posttransport mit Postwaggons oder ganzen Zügen übernommen. Erst mit deren Einstellung im Jahr 1997 hat die Nachtluftpost insgesamt stark an Bedeutung gewonnen. In Spitzenzeiten hatten sich im Anschluss die Flugverbindungen auf 32 beinahe verdreifacht.

Nachdem die Deutsche Post AG ab 2003 die Nachtpost gezielt auf die Straße verlegt hatte, wurde die nächtliche Luftpost schließlich im Juli 2009 komplett eingestellt, nachdem zuvor bereits die Station Hamburg aus dem Nachtpostnetz herausgenommen worden war. Wenige Monate später, im November 2009, wurden einige Strecken wieder aufgenommen, weil sich der Posttransport per Lkw über weitere innerdeutsche Entfernungen als langsam und unzuverlässig erwiesen hatte.


Nachtluftpost in Deutschland: Aktive Strecken

In der Öffentlichkeit sind diese nächtlichen Frachtflüge kaum bekannt. Auch dass sie teilweise von einer Urlaubs-Airline durchgeführt werden, dürfte vielen neu sein. Aktuell (Stand: Mitte 2020) werden drei Nachtluftpost-Linien in Deutschland betrieben:

  • Stuttgart–Berlin-Tegel
  • Stuttgart–Hannover
  • München–(Nürnberg–)Hannover

Die Postflüge zwischen Stuttgart und Hannover übernimmt Tuifly, die Route Stuttgart-Berlin fliegt Eurowings. Auch die Luftpost-Verbindung München-Hannover war zuletzt von Tuifly bedient worden (Flüge TUI951/TUI952), ist momentan jedoch schon seit dem Spätsommer 2019 bis auf weiteres eingestellt.

TUI/Tuifly und die Nachtpostflüge

Der Reisekonzern TUI lässt sein Tochterunternehmen Tuifly die Postflüge dementsprechend schon seit mehr als 10 Jahren durchführen und sitzt damit fest im Sattel. Interessant: »Bis die Kabine vorbereitet ist und die gesamte Post in die Frachträume und Kabine (inkl. Gepäckfächer) verladen ist, vergehen in der Regel etwa 90 Minuten«, heißt es seitens Tuifly Deutschland. Bis zu zehn Lader seien im Einsatz, um rund 15 Tonnen Post an Bord zu bringen. Die Sitze bekommen vor dem Einladen besondere Schonbezüge zum Schutz.

Das folgende Video gibt einen kleinen Einblick in den Ablauf einer solchen Nachtflugpost-Verladung:

(Quelle: youtube.com / Swissport Losch München GmbH & Co. KG)


Flugplan TUI-Postflüge Hannover-Stuttgart

Die TUI-Frachtflüge für die Deutsche Post DHL zwischen Stuttgart und Hannover starten jeweils kurz nach Mitternacht. Dazu fliegt ungefähr zeitgleich eine Tuifly-Boeing 737 in Stuttgart und eine in Hannover ab. Meist begegnen sie sich rund 20 Minuten später über Hessen. Die Flüge finden in den Nächten von Dienstag bis Samstag statt. An Sonntagen, Montagen und Feiertagen sind keine Nachtpostflüge vorgesehen.

Flug Verkehrstage Abflug* Ankunft*
Hannover-Stuttgart (TUI60T) Di-Sa 00.20 01.00
Stuttgart-Hannover (TUI2BV) Di-Sa 00.10 00.50

*) ungefähre Zeiten, Stand: Mitte 2020; ehemalige Flugnummern vor der Corona-Krise: TUI949/TUI950

Übrigens: Während am Flughafen Stuttgart ein generelles Nachtflugverbot zwischen 6 und 23 Uhr (Starts) bzw. 6 und 23.30 Uhr (Landungen) gilt, sind Flüge der Nachtflugpost davon explizit ausgenommen. Einzige Einschränkung: Es müssen vergleichsweise leise Flugzeuge eingesetzt werden, die nach ICAO-Annex 16 einen bestimmten maximum noise level, also eine definierte Lärmkategorie, nicht überschreiten.


Auch interessant: