Was kostet ein Kleinflugzeug? Ein Überblick

Was kostet ein Kleinflugzeug und wieviel muss man für ein Ultraleichtflugzeug oder einen Tragschrauber bezahlen? Dieser Artikel richtet sich an Luftfahrt-Einsteiger und soll einen ersten Eindruck für Kosten in der Privatfliegerei vermitteln.

In der folgenden Auflistung unterscheiden wir die Anschaffungskosten klassischer Kleinflugzeuge (Echo-Klasse), Flächen-Ultraleichtflugzeuge (Mike-Klasse) und Tragschrauber. Hinweis: Die Listenpreise von Luftfahrzeugen aus internationaler Produktion sind von US-Dollar in Euro umgerechnet worden (1 USD = 0,90 EUR). Es handelt sich um einen groben Richtpreis, der je nach Ausstattung teils erheblich abweichen kann.

Grafik: Trennstrich

Wollen Sie eine Cessna kaufen?

Das beliebteste Kleinflugzeug der Welt, die Cessna 172, kostet derzeit neu umgerechnet etwa 277.000 Euro. Besonders günstig kommen Sie davon, wenn Sie stattdessen einen Tragschrauber kaufen wollen: Den AutoGyro Cavalon gibt es schon ab 52.500 Euro.


Cessna 172

Bild: Cessna 172 D-EFEE

Neupreis Cessna 172-SP (2019): 277.000 Euro
Sitzplätze insgesamt: 4


Piper PA-28

Bild: Piper PA28 D-EVKB

Neupreis PA-28R-201 (2019): 420.000 Euro
Sitzplätze insgesamt: 4


Cirrus SR20

Bild: Cirrus SR20 D-EMBE

Neupreis Cirrus SR20 (2019): 351.000 Euro
Sitzplätze insgesamt: 4


Aquila A210

Bild: Aquila A210 D-EMJD

Neupreis Aquila A210 (2019): 128.000 Euro
Sitzplätze insgesamt: 2


Aerospool WT-9 Dynamic

Bild: Ultraleichtflugzeug WT-9

Neupreis Aerospool WT-9 Dynamic (2019): 106.000 Euro
Sitzplätze insgesamt: 2


AutoGyro Cavalon

Bild: AutoGyro Cavalon 914 D-MUHB

Neupreis AutoGyro Cavalon (2019): 52.500 Euro
Sitzplätze insgesamt: 2


Beechcraft Bonanza

Bild: Beechcraft Bonanza

Neupreis Beechcraft Bonanza G36 (2019): 845.000 Euro
Sitzplätze insgesamt: 4-5


Bei den Fotos handelt es sich um Symbolfotos des jeweiligen Flugzeugmusters mit teils älterem Baujahr. Die Preise beziehen sich auf aktuelle Neu-Flugzeuge des jeweiligen Typs.

Grafik: Trennstrich