15-Kilometer-Regel für Corona-Hotspots kommt!

Bild: STOP
In Corona-Hotspots gilt bald die 15-km-Regel. Das hat Auswirkungen auf den Luftverkehr. Symbolfoto: Weber

Dienstag 5. Januar 2021 – Hannover (we). Der Corona-Lockdown wird bis Ende Januar verlängert und die 15-Kilometer-Ausgangssperre für Hotspots wird kommen! Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Länderchefs am Abend während ihrer Ministerpräsidentenkonferenz beschlossen.

Wird künftig regional eine 7-Tage-Inzidenz von 200 überschritten, gilt die entsprechende Ausgangssperre verhängt. In der anschließenden Pressekonferenz nannte Merkel den Wohnort als maßgeblich. Somit dürften die Inzidenzwerte auf kommunaler Ebene über die Einführung der 15-Kilometer-Regel entscheiden, nicht etwa auf Landkreis-Ebene.

Reiseverbot für Hotspot-Bürger

Klar ist: Wer von der Ausgangssperre betroffen ist, bekommt praktisch ein Reiseverbot ausgesprochen. Mit einem Bewegungsradius von 15 Kilometern ließe sich zwar möglicherweise noch der nächste Flughafen erreichen, es dürfte jedoch nicht von dort aus in den Urlaub geflogen werden.

Nach derzeitigen Informationen darf der 15-Kilometer-Radius auch dann nicht überschritten werden, wenn man in einem Fahrzeug unterwegs ist, aus dem man außerhalb des Radius nicht aussteigt. Dementsprechend wären auch lokale Rundflüge betroffen, wenn ein Passagier aus einem 15-Kilometer-Hotspot in der Kabine sitzt.

Die Regelungen werden in den kommenden Tagen präzisiert. Neben dem Bewegungsradius gilt künftig auch eine »Ein-Freund-Regel«. Das heißt: Private Zusammenkünfte sind nur noch mit einer einzigen Person aus einem fremden Haushalt erlaubt.

Update 11. Januar: Die Landkreise in Niedersachsen können offensichtlich selbst entscheiden, ob sie die von der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossene 15-Kilometer-Regel anordnen möchten oder nicht. Der Landkreis Gifhorn unter Landrat Andreas Ebel (CDU) hat sie heute trotz einer 7-Tages-Inzidenz von 259,5 ausgeschlossen. Stattdessen gibt es nächtliche Ausgangssperren und eine Verschärfung der Kontaktbeschränkungen – jeweils mit Ausnahmen.

Update 12. Januar: Der Landkreis Höxter hat heute mit sofortiger Wirkung die 15-Kilometer-Regelung verfügt. Die momentane 7-Tage-Inzidenz dort: 233,2. Für Menschen mit Wohnort im Landkreis sind damit Flüge vom Flugplatz Höxter-Holzminden nur noch eingeschränkt möglich. Allerdings, so heißt es in einer Mitteilung des Kreises: »Nur wenn sie den Kreis verlassen, dürfen sie sich höchstens 15 Kilometer Luftlinie von der Grenze ihrer Heimatstadt entfernen.«