Eurowings nach elf Wochen wieder am Flughafen Hannover – aber nur zufällig!

Bild: Flughafen Hannover nachts
In der vergangenen Nacht gab es ungeplanten Betrieb am Flughafen Hannover. Symbolfoto: Weber

Dienstag 9. Juni 2020 – Hannover (we). Premiere nach der Corona-Pause: Kurz vor Mitternacht ist am Montagabend wieder ein Eurowings-Flugzeug am Flughafen Hannover gelandet – zum ersten Mal seit fast drei Monaten. Der Grund dafür ist allerdings nicht die baldige Wiederaufnahme der Eurowings-Flüge ab Hannover, sondern ein eher seltsames Zufallsprodukt.

Die von Eurowings unbeabsichtigte Rückkehr nach Hannover liegt in einer Flugverspätung und dem Nachtflugverbot in Hamburg begründet. Dorthin hätte der aus Karlsruhe kommende planmäßige Flug EW5697 eigentlich gehen sollen. Weil die Maschine jedoch in Karlsruhe erst mit zweistündiger Verspätung (23.19 Uhr statt 21.15 Uhr) abgehoben war und keine Ausnahmegenehmigung für eine Landung während des Nachtflugverbots in Hamburg bekommen hatte, sind Crew und Passagiere samt Flugzeug nun in Hannover »gestrandet«.

Anzeige


Neustart von Eurowings in Hannover?

Wann genau Eurowings einen geplanten Neustart in Hannover wagt, ist derzeit noch offen. Fakt ist: Die bis dato letzte Eurowings-Maschine in Langenhagen, der Airbus A319 D-AGWY, war am 19. März als EW2055 nach Stuttgart geflogen. Am benachbarten Flughafen Bremen bedient Eurowings schon seit einer Woche die Verbindung nach Stuttgart – für Hannover ist das zumindest bis zum 14. Juni nicht angedacht, auch nicht zu anderen Zielen. Sobald Eurowings das tatsächliche Corona-Comeback in Hannover bekanntgibt, lesen Sie dies bei air2air.de.