Flughafen Bremen: Ryanair will im Juli wieder fliegen

Bild: Ryanair-Flugzeug
Ein Ryanair-Flugzeug am Flughafen Bremen beim Pushback. Symbolfoto: Weber

Freitag 5. Juni 2020 – Bremen (we). Gute Nachrichten aus der Hansestadt! Ryanair plant sein großes Corona-Comeback am Flughafen Bremen. Ab Anfang Juli stehen gleich sechs Urlaubsziele ab Bremen wieder auf dem Ryanair-Flugplan.

Im einzelnen sollen dann die folgenden Destinationen wieder angeflogen werden: Alicante, Málaga, Mallorca, London-Stansted, Porto und Thessaloniki. Flughafen-Chef Elmar Kleinert: »Wir freuen uns, dass nun auch Ryanair ab Anfang Juli wieder an unserem Airport mit einem Flugangebot vertreten ist und einen Teil ihrer Ziele Reisenden anbietet.«

Aktuelle Flüge ab Bremen

Mehrere Airlines fliegen bereits jetzt wieder von und nach Bremen, nachdem die schlimmste Phase der Coronavirus-Krise überstanden scheint. Aktuell sind dies: Lufthansa (Bremen-München), Eurowings (Bremen-Stuttgart) und Wizz Air (Bremen-Wien).

Die Lufthansa will in Kürze mit ihrer Frankfurt-Verbindung nachziehen, die Wiederaufnahme des Betriebs von Ryanair ist mit gleich sechs Zielen allerdings der wohl bedeutendste Meilenstein am Flughafen Bremen. Ab August soll die Flugfrequenz auf den Verbindungen nach London und Mallorca auf jeweils fünf Flüge pro Woche erhöht und außerdem die Strecke nach Mailand-Bargamo wieder aufgenommen werden.

Corona-Schutz am Flughafen Bremen und bei Ryanair

Der Flughafen habe bereits vor Wochen alle erforderlichen Maßnahmen der Gesundheitsbehörde in Sachen Corona-Schutz umgesetzt, betont Flughafen-Boss Kleinert. Für alle Passagiere verpflichtend ist unter anderem das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern.

Bei Ryanair gilt ebenfalls eine Maskenpflicht während des gesamten Fluges. Interessant: Darüber hinaus wird empfohlen, vor Reiseantritt einmal Fieber zu messen. »Denken Sie daran, Ihre Körpertemperatur vor der Reise zu überprüfen. Sie kann am Flughafen nochmals kontrolliert werden. Wenn Sie diese Kontrolle nicht bestehen, werden Sie gebeten, nach Hause zurückzukehren«, heißt es von Seiten der Airline.