Flugzeughersteller Mooney ist zurück!

Bild: Mooney M20
Die Mooney M20 mit dem charakteristischen Leitwerk gehört zu den Klassikern des Flugzeugherstellers. Symbolfoto: Weber

Samstag 5. September 2020 – Kerrville/Texas, USA (we). Gute Nachricht inmitten der Corona-Krise: Der zuletzt insolvente Flugzeughersteller Mooney ist zurück! Gut ein Dreivierteljahr nachdem der amerikanische Traditions-Flugzeughersteller die Produktion seiner Kleinflugzeuge vorübergehend eingestellt hatte, soll nun wieder mit neuem Management durchgestartet werden.

Mitte November 2019 war bekannt geworden, dass Mooney die Produktion eingestellt und die Mitarbeiter entlassen hatte. In den Folgemonaten hatte es immer wieder Gerüchte gegeben, die Produktion sei wieder angelaufen. Nun ist klar: Es geht tatsächlich weiter mit Mooney.

Privatpiloten atmen auf

Unter dem neuen Mooney-Boss Jonny Pollack, der selbst begeisterter Mooney-Pilot ist, sollen nun wieder Flugzeuge und Komponenten gefertigt werden. Privatpiloten auch in Deutschland hatten sich nach der Insolvenz vor allem um die künftige Verfügbarkeit von Mooney-Ersatzteilen gesorgt. Umso größer nun das Aufatmen in der Mooney-Community, die als besonders eingeschworene Gemeinschaft gilt.

Update 9. Oktober: Mooney-CEO Jonny Pollack will eigenen Angaben zufolge vor allem die Mooney-Community wieder enger mit dem Hersteller verbinden. Dass er den Spirit hat, das Unternehmen wieder nach vorn zu bringen, wird klar, wenn er von der Mooney als einem Supersportwagen in der Luft spricht: »But the one thing I am confident of is that Mooney is still the best single engine piston out there and always will be. „Like flying a Ferrari in the sky“ I like to say.«