Live-Ticker zum Bürgerentscheid in Lüneburg: Flugplatz Ja oder Nein?

Sonntag 14. Juni 2020 – Lüneburg (we). Heute entscheiden die Wähler in Lüneburg über die Zukunft des Flugplatzes in der Hansestadt. Ab 18 Uhr informieren wir im Live-Ticker minutengenau über die aktuellen Entwicklungen, Schnellmeldungen aus den Wahllokalen und erste Tendenzen. Die Tickermeldungen sind in umgekehrter chronologischer Reihenfolge angeordnet. Das heißt, die neueste Meldung steht unter dem folgenden Kasten immer oben.



19.51 Uhr

Das vorläufige Endergebnis steht fest! Nachdem nun auch die letzten verbleibenden drei Abstimmungsbezirke ausgezählt sind (51/51) – übrigens allesamt Briefwahlbezirke –, bietet sich nun folgendes Bild vom Bürgerentscheid:

Ja-Stimmen 82,25 %
Nein-Stimmen 17,75 %
Gültige Stimmen 99,4 %
Wahlberechtigte 60.315
Wahlbeteiligung 35,68 %
Wähler 21.519
Nichtwähler 38.796

Mit diesem Ergebnis verabschieden wir uns nun zunächst hier im Live-Ticker. Haben Sie einen angenehmen Sonntagabend und einen guten Start in die neue Woche!


19.41 Uhr

Interessant: Insgesamt nur gut jeder Dritte wird am Ende seine Stimme auch tatsächlich genutzt haben. Die Wahlbeteiligung vor Ort lag nach den jetzt ausgezählten Bezirken bei 34 Prozent – und damit deutlich unter der Wahlbeteiligung bei der vergangenen Kommunalwahl 2016. Diesmal insgesamt wahlberechtigt waren exakt 60.315 Bürgerinnen und Bürger Lüneburgs.


19.09 Uhr

Zur Minute sind 48 von 51 Bezirken ausgezählt. Erfahrungsgemäß lassen nach einer ersten anfänglich sehr hohen Schlagzahl in der ersten halben Stunde nach Schließung der Wahlräume die letzten Bezirke (bei jeder Wahl) noch länger auf sich warten. Oft gibt es auch noch im Anschluss Korrekturen und das amtliche Endergebnis wird meist erst am Montag nach dem Wahlsonntag veröffentlicht. Wenn die verbleibenden drei Bezirke ausgezählt sind, werden wir das vorläufige Endergebnis des Bürgerentscheids in Lüneburg an dieser Stelle bekanntgeben und das amtliche Endergebnis nachschieben sobald es vorliegt – vermutlich im Laufe des Montags.


19.03 Uhr

Obwohl noch immer nicht alle Abstimmungsbezirke ausgezählt sind, ist am Ergebnis nun nicht mehr zu rütteln. Fakt ist: Der Flugplatz an der Zeppelinstraße bleibt für die kommenden 15 Jahre den Fliegern erhalten und der Luftsportverein Lüneburg e. V. (LVL) kann sich glücklich schätzen, eine so große Zahl von Unterstüztern und Befürwortern auf seiner Seite zu haben.


18.49 Uhr

Dass das Ergebnis des Bürgerentscheids in Lüneburg so deutlich zugunsten des Flugplatzes ausfallen würde, hätte sich wohl allen voran Oberbürgermeister Ulrich Mädge (SPD) in seinen schlimmsten Träumen nicht vorgestellt. Eine bittere Pille für den Mann, der sich in der Vergangenheit vehement gegen eine Verlängerung des Pachtvertrags eingesetzt hatte.


18.43 Uhr

Der Flugplatz Lüneburg ist gerettet! Inzwischen sind so viele Stimmen gemeldet worden (von denen insgesamt 83,31 Prozent für und 16,69 Prozent gegen den Erhalt des Flugplatzes ausfallen), dass selbst wenn nun jeder der rund 10.000 theoretisch verbleibenden Wahlberechtigten zur Abstimmung gegangen wäre und dann auch noch gegen der Erhalt gestimmt hätte, eine Mehrheit für »Nein« nun schon rechnerisch nicht mehr möglich wäre.


18.32 Uhr

Kurzweilige Momentaufnahme von 18.32 Uhr: Ausgezählt sind 23 von 51 Abstimmungsbezirken. In Summe sind 83,64 Prozent der Menschen, die dort abgestimmt haben, für den Flugplatz und nur 16,36 Prozent dagegen. »Knappe Kiste« sieht wahrlich anders aus. Wir nähern uns dem Bereich, in dem ein Entscheid gegen den Flugplatz Lüneburg rein rechnerisch schon gar nicht mehr möglich wäre.


18.28 Uhr

Zur Minute sind 17 von 51 Wahlbezirken ausgezählt. Auch wenn die »dicken Fische« unter anderem in Form der Briefwahl-Ergebnisse noch kommen, lässt sich bislang eine deutliche Tendenz PRO Flugplatz erkennen.


18.25 Uhr

Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Nahezu im Sekundentakt werden nun Schnellmeldungen in die offizielle KDO-Datenbank eingespeist. Nachdem nunmehr knapp zehn der mehr als 50 Wahlräume ihre Ergebnisse gemeldet haben, steht fest: Die »Ja«-Stimmen überwiegen deutlich und liegen bislang allenorts über 75 Prozent! Die niedrigste Zustimmungsquote bisher: Wahlbezirk 308 (Geschwister-Scholl-Haus) mit 75,64 Prozent »Ja«-Stimmen.


18.16 Uhr

Die erste Schnellmeldung ist da! Der Abstimmungsbezirk 207 (Kindertagesstätte Regenbogen) meldet 94,8 Prozent »Ja«- und 5,2 Prozent »Nein«-Stimmen (Datenquelle: KDO). Wenn dieses Ergebnis ein Sinnbild und richtungsweisend für den Verlauf des Wahlabends ist, ist der Flugplatz zweifellos gerettet.


18.07 Uhr

Das Ergebnis des Bürgerentscheids wird verbindlich sein! Es bedeutet entweder das Aus für den Flugplatz oder die Verlängerung des Pachtvertrags um 15 Jahre. Wird es eine Mehrheit für die Verlängerung geben, stehen dem Stadtrat bzw. der Hansestadt Lüneburg keine Möglichkeiten mehr zur Verfügung, das Ergebnis rückgängig zu machen oder das Verfahren in die Länge zu ziehen.


18.05 Uhr

Wie bereits erwähnt, läuft ein Bürgerentscheid grundsätzlich so ab wie jede andere Wahl. Alle Wahlberechtigten sind in ein Wählerverzeichnis eingetragen und müssen ihren Personalausweis vorzeigen, um den Stimmzettel zu erhalten. Die Wahl findet anschließend geheim in einer Kabine statt und der gefaltete Stimmzettel wird in die Wahlurne geworfen. Zur Minute beginnt die Auszählung durch die Wahlhelfer.


18.00 Uhr

Die Wahllokale sind geschlossen! Wer bis jetzt noch nicht gewählt hat, kann das nun auch nicht mehr nachholen. Das Ergebnis steht bereits fest, es muss nur noch ausgezählt und bekanntgegeben werden. Schon in wenigen Minuten werden die ersten Schnellmeldungen erwartet.


17.42 Uhr

Bis zur Schließung der Wahllokale sind es nun nur noch wenige Minuten. Die anschließende Auszählung dürfte vergleichsweise zügig verlaufen, die ersten Schnellmeldungen aus den Wahlräumen könnten bereits gegen 18.15 Uhr eintreffen. Bis dahin vielleicht interessant: Es gibt für diesen Bürgerentscheid insgesamt 43 Wahlräume (darunter vor allem zahlreiche Schulen, die ehemalige Kantine der Hansestadt Lüneburg und zwei Autohäuser) sowie acht »Wahlbezirke« für die Briefwahl.


17.33 Uhr

Wie erwähnt ist die Stimmung deutlich weniger trist als das Wetter am Flugplatz Lüneburg. Flugbetrieb fand heute jedoch nicht statt. Ein Foto vom heutigen Sonntagnachmittag:

Bild: Flugplatz Lüneburg
Der Flugplatz Lüneburg am Nachmittag des Bürgerentscheids. Foto: Weber

14.38 Uhr

Die Stimmung vor Ort am Flugplatz Lüneburg ist gut. Im Gespräch zeigte sich LVL-Vorsitzender Richard Meier am Mittag zuversichtlich. Er betonte, dass im Vorfeld des Bürgerentscheids bereits mehr als 11.000 Unterschriften gesammelt worden waren – und damit fast das doppelte an Unterschriften, um den Bürgerentscheid zu erwirken. Wichtig sei es, so Meier, dass diese 11.000 Menschen heute auch wirklich zur Wahl gehen und mit »Ja« stimmen.


8.01 Uhr

Die Wahllokale haben soeben geöffnet! Jetzt heißt es: Abstimmen. Die kommenden zehn Stunden werden Klarheit darüber bringen, ob sich eine Mehrheit für den Weiterbetrieb des Flugplatzes findet und damit der Ratsbeschluss gekippt wird, oder ob das Ende des Flugplatzes besiegelt ist. In der ersten Variante wäre der Erhalt über die nächsten 15 Jahre gesichert, im anderen Fall läuft der Pachtvertrag mit der Hansestadt Lüneburg (als Eigentümer des Areals) am 31. Oktober aus und wird nicht verlängert.


0.11 Uhr

Der Bürgerentscheid in Lüneburg läuft prinzipiell ab wie jede andere Wahl in Deutschland. Wahlberechtigt über die Abstimmung für oder gegen den Erhalt des Flugplatzes Lüneburg sind alle Bürger mit Wohnsitz in der Hansestadt Lüneburg, die heute 16 Jahre oder älter sind. In Summe sind das rund 58.000 Menschen.


0.00 Uhr

Willkommen zum Live-Ticker! Wie wird sich Lüneburg heute entscheiden: Für oder gegen den Flugplatz? In wenigen Stunden gibt es Gewissheit. Ab 18 Uhr, wenn die Wahllokale geschlossen haben werden, informieren wir an dieser Stelle minutengenau über die aktuellen Entwicklungen. In der Zwischenzeit gibt es in unregelmäßigen Abständen die ein oder anderen interessanten Informationen.